LEXIKON Demokratie

Die Demokratie ist eine Art, wie ein Staat organisiert und regiert wird. Das Wort kommt aus dem Griechischen und heißt „Herrschaft des Volkes“. Die Leute wählen das Parlament, das die Gesetze macht und die Regierung, welche die Gesetze anwendet und bestimmt, was im Land geschieht.

Demokratie ist also eine Regierungsform. Es kann sie in verschiedenen Staatsformen geben. Meist gibt es sie in der Staatsform der Republik. Es gibt aber auch Staaten mit einem König, das sind Monarchien. Wenn aber der König nicht alles selber bestimmt, sondern ein vom Volk gewähltes Parlament und eine Regierung zulässt, dann ist die Regierungsform trotzdem demokratisch. Demokratische Republiken sind beispielsweise Deutschland, Österreich und die Schweiz. Demokratische Monarchien sind Belgien, England, Schweden und andere.

In einer Demokratie beschützt der Staat die Rechte der Menschen, so dass sie sich wirklich frei entscheiden können, auch wenn sie verschiedene Meinungen haben. Zudem gelten für alle Menschen die Menschenrechte. Auch Kinder haben schon Rechte.

Hier siehst du einen Wahlzettel, der in eine sog. Urne geworfen wird. Sobald du 18 Jahre alt bist, darfst du deine demokratischen Vertreter selbst wählen und auch an die Wahlurne gehen.

Hier geht´s zum ganzen Artikel
Aus: Klexikon, die Wikipedia für Kinder. Der Inhalt ist verfügbar unter der Lizenz „Creative Commons: Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“